Vom Zopf bis zum Pizza-Plausch - 12 Stunden Jubla-Tag

Als die Leiterinnen und Leiter am Samstag Abend die ersten Bissen ihrer Pizzas verschlangen, ertönte gerade das Munot-Glöggli über den Dächern der Stadt. (Für alle Nicht-Schaffhauser: Das Munot-Glöggli wird jeden Abend um Punkt 21:00 Uhr vom Munot-Wächter und von Hand geläutet.) 12 Stunden zuvor fiel der Startschuss zum Jubla-Tag.

 

Auf dem Fronwagplatz machten die zahlreichen blauen Plakate die Passanten auf den nationalen Werbetag von Jungwacht Blauring aufmerksam. Dank frischen Zöpfen (Wir verteilten 300 Stück.) und vor allem unserer sympathischen Art kam man schnell mit den Leuten ins Gespräch. "Ich war vor rund 40 Jahren in der Jungwacht. Damals besuchten die Leiter aber noch keine Ausbildungskurse", konstatierte ein älterer Mann, als er unsere Vorstellungsplakate begutachtete. Es mache ihn glücklich, dass sich auch heute noch junge Menschen für diesen Verein einsetzen.

 

 Der Werbestand wurde während 6 Stunden betreut. In dieser Zeit wurden hunderte Personen über unser vielseitiges Angebot informiert: Über das Sommerlager, die Gruppenstunden und natürlich das Jubla-Tag-Programm am Lindli beim Salzstadel.

 

Gelungenes Schnupperprogramm

Dort war innert Kürze ein Indianer-Dorf aus dem Boden gestampft worden. Und es wurde rege besucht. Bei Sonnenschein und warmen Temperaturen schnitzten die Kinder Pfeil und Bogen, bastelten sich einen Federschmuck oder liessen sich schminken. Hunger und Durst konnten im Sarasani-Zelt gestillt werden. Die vielen lachenden Gesichter sprachen für sich: Das Schnupperprogramm war rundum gelungen.

 

 

Rund 50 Leiterinnen, Leiter und Ehemalige haben sich während rund 12 Stunden ein- und Jungwacht Blauring so in Szene gesetzt. Den Pizza-Plausch am späten Abend haben sie sich mehr als verdient. Für euch alle da draussen gilt, was schon während der Werbekampagne für den Jubla-Tag galt: Weitererzählen! Werbung machen! Überzeugungsarbeit leisten! #jubläuftbeiuns

 

Ein Blick über den Schaffhauser Tellerand hinaus

Am vergangenen Samstag hatten Kinder, Jugendliche und Eltern die Möglichkeit, sich an über 300 Standorten in der ganzen Deutschschweiz auf eine Reise durch die Welt von Jungwacht Blauring zu begeben. Vor Ort schnupperten die Interessierten Jubla-Luft und entdeckten so das vielfältige Angebot von Jungwacht Blauring. Einige unter ihnen werden zukünftig auch regelmässig an den Aktivitäten von Jungwacht Blauring teilnehmen.

 

Zeitgleich setzten am Jubla-Tag aktive und ehemalige Jubla-Mitglieder ein Zeichen für hochwertige und sinnvolle Freizeitgestaltung. Sei es durch das Tragen des alten Jungwacht-Hemds, das Teilen eines Beitrags auf Social Media oder das Hissen der Blauring-Fahne im eigenen Garten – am Jubla-Tag setzte sich Jungwacht Blauring – unterstützt von prominenten Jubla-Gesichtern – für einmal in Szene.

 

 

Please reload

Jungwacht Blauring Schaffhausen - Fäsenstaubstrasse 4 - 8200 Schaffhausen 

E-Mail: ast@jubla.sh - Telefon:  052 625 72 43