Der 1. Jubla-Tag ist Geschichte - ein Rückblick

11.09.2017

Der Duft von Räucherstäbchen lag in der Luft über dem Mosergarten. Wenn man über den Platz schlenderte, schwirrten überall orientalische Gestalten um einen herum, das sanfte Klingeln von den wunderbar farbigen Bauchtanzkostümen ständig im Ohr - Jungwacht und Blauring Schaffhausen hatten das ganze Gelände in einen orientalischen Erlebnispark verwandelt.

 

In der Mitte des Platzes stand die Kaffeestube: Ein imposantes Sarasani-Zelt, wo man den Durst mit Tee stillen und den Hunger mit Humus, Datteln oder selbst gebackenem Kuchen sättigen konnte. Im Zelt hielten sich jedoch fast ausschliesslich die Eltern auf: Die Kinder vergnügten sich an den vielen verschiedenen Posten. Zum Beispiel konnte man Holzschwerter basteln und verzieren, einen Barfussparcours absolvieren oder sich in einem mystischen Zelt von einer Wahrsagerin Fragen zur Zukunft beantworten lassen. Das gemütliche Beisammensein wurde jedoch jäh unterbrochen: Plötzlich stürmten drei rätselhafte Scheiche den Platz. Die Kinder zeigten Mut und konnten sie einfangen und verhören. Alle drei hatten geheimnisvolle Schriftzeichen auf den Armen und nach kurzem Überlegen war klar, was die Zeichen zu bedeuten hatten: Legte man nämlich die Arme eng aneinander, ergab sich eine Schatzkarte. Sofort machten sich die Kinder auf den Weg und fanden auch tatsächlich das wertvolle Grab des Pharaos, zusammen mit vielen Süssigkeiten als Belohnung. Danach ging es wieder zurück in den Mosergarten. Wer Hunger hatte, konnte sich über dem Lagerfeuer ein Schlangenbrot oder eine Wurst bräteln, und wer noch nicht alle Hände, Arme und Füsse voller Henna Tattoos hatte, der hatte noch Gelegenheit dazu.

 

Dass die Jublaner wetterfest sind, das haben sie am Samstag wieder einmal mehr bewiesen: Trotz des Regens erfreuten sich knapp hundert Kinder den ganzen Tag lang bester Unterhaltung.

 

 

 

Please reload

Jungwacht Blauring Schaffhausen - Fäsenstaubstrasse 4 - 8200 Schaffhausen 

E-Mail: ast@jubla.sh - Telefon:  052 625 72 43