Lebens-freu(n)de

Gemeinschaft erleben, die Natur entdecken, Verantwortung übernehmen, eigene Fähigkeiten weiterentwickeln, Aktivitäten mitgestalten, Freundschaften pflegen, unvergessliche Momente kreieren, miteinander und füreinander die Freizeit gestalten – das alles und vieles mehr bietet Jungwacht Blauring, kurz Jubla. 

Was die Jubla ist

Die Jubla ist der grösste katholische Kinder- und Jugendverband der Schweiz.

 

In rund 420 Scharen verbringen Kinder und Jugendliche unabhängig ihrer Fähigkeiten, Herkunft und Religion eine hochwertige und sinnvolle Freizeit in 

Gruppenstunden, Scharanlässen und Ferienlagern.

 

Dies bedeutet Freizeitspass und Lebensschule. 

Was die Jubla bietet

einen Ort des Vertrauens, an dem Kinder und Jugendliche Gemeinschaft erfahren und unabhängig von ihren Fähigkeiten, ihrer Herkunft und ihrer Religion akzeptiert werden.

  • zusammen sein

eine Möglichkeit, sich frei von jeglichem Leistungsdruck für sich und die Gesellschaft zu engagieren, gemeinsam Entscheide zu treffen und Verantwortung zu übernehmen.

  • mitbestimmen

eine Plattform, um kreative Fähigkeiten zu entdecken und zu entfalten und dabei Neues zu wagen.

  • kreativ sein

einen Ort, an dem Kinder und Jugendliche die Natur (er)leben und Sorge zu ihr tragen.

  • Natur erleben

ein vielseitiges und sinnvolles Angebot an Aktivitäten, das neben Freizeitspas echte Lebensschule bedeutet.

  • Lebensfreu(n)de

In der Jubla treffen sich gleichaltrige Kinder unter der Begleitung ihrer Leitungspersonen regelmässig zu Gruppenstunden. Ob am Waldrand eine Hütte bauen, mit Kreide ein Riesenmandala malen, auf einer Wiese Kräuter für einen Zaubertrank sammeln, mit dem Velo an den nächst gelegenen Bach fahren, im Tiefschnee einen Hügel hinunterschlitteln oder in einer Sommernacht eine Pyjama-Party veranstalten. Die Gruppenstunden werden von den Leitungspersonen organisiert und durchgeführt und durch die Kinder aktiv mitgestaltet. Das garantiert ein hochwertiges, sinnvolles und abwechslungsreiches Freizeitangebot, das den Interessen der Kinder entspricht und für unvergessliche Erlebnisse mit ihren Freundinnen und Freunden sorgt.

Fast jede Jubla-Schar zählt das Lager zu ihrem Jahreshöhepunkt. Meist im Sommer, in gewissen Scharen aber auch im Herbst, Winter oder Frühling, geht es gemeinsam für eine oder zwei Wochen ins Zelt- oder Hauslager. In dieser Zeit heisst es: Von A bis Z in die Welt der Jubla eintauchen und fernab vom alltäg- lichen Leben unzählige mottogerechte Abenteuer zusammen mit Freudinnen und Freunden erleben.

In einem Jubla-Lager erleben Kinder und Jugendliche

  • abwechslungs- und bewegungsreiche Spiele im Freien.

  • Wanderungen in der Natur und weitere sportliche Aktivitäten.

  • gemütliches und besinnliches Zusam- mensein und Singen am Lagerfeuer.

  • leckeres und ausgewogenes Lageressen.

  • entspannende Wohlfühl-Momente.

  • kreatives Basteln und Werken.

  • vielseitige Gruppenspiele.

und vieles mehr! 

 

Neben den Gruppenstunden verbringen die Kinder an Scharanlässen Zeit mit
der ganzen Schar. Dies bedeutet, dass Gross und Klein gemeinsam an einem vielseitigen Angebot von Aktivitäten teil- haben. Eine Schnitzeljagd, ein Kinoabend, eine Sommer-Olympiade oder ein Wochenende in einer nahegelegenen Hütte. Die Jubla Schaffhausen organisiert ausserdem das Neuhauser Seifenkistenrennen. Drei bis vier Mal im Jahr heisst es in der Jubla: Gemeinsam Spass haben, Neues wagen und Grosses schaffen!

Was die Jubla auszeichnet

9000 jugendliche Leitende für eine hochwertige und 

sinnvolle Freizeitgestaltung

Hinter dem Angebot von Jungwacht Blauring stehen rund

9000 Jugendliche und junge Erwachsene, die als Jubla-Leitungspersonen schweizweit über 20’000 Kindern hochwertige und sinnvolle Freizeitgestaltung bieten. Das Engagement der jungen Leitenden basiert auf einem ehrenamtlichen Einsatz in ihrer Freizeit. Pro Jahr leisten sie zusammen rund 3 Millionen Stunden ehrenamtliches Engagement.

Unterstützung durch Begleitpersonen

In ihrer Leitungstätigkeit erhalten Jubla-Leitende Unterstütz-

ung von diversen Begleitpersonen innerhalb des Jubla-Netzwerks. So gehört zum Netzwerk einer Jubla-Schar ein/e Präses, eine Scharbegleitung und für die Aktivität «Lager» zusätzlich ein/e J+S-Lagercoach.

Vielseitige Aus- und Weiterbildungsangebote

Um in ihrer Leitungstätigkeit gestärkt zu sein, besuchen die Leitungspersonen sowie auch die Präsides regelmässig Aus- und Weiterbildungsangebote. Die Jubla kennt und lebt ein breit abgestütztes und bedürfnisorientiertes Ausbildungskonzept. In Zusammenarbeit mit Jugend+Sport (J+S) und weiteren Partnern (SLRG, voilà, mira usw.) bietet die Jubla zielgruppengerechte Aus- und Weiterbildungskurse an. So wird eine fachgerechte und kind- bzw. jugendgerechte Freizeitgestaltung sichergestellt.

Was die die Jubla zählt

3'000'000 Stunden

In der Jubla leisten Jugendliche und junge Erwachsene jährlich rund 3 Millionen Stunden ehrenamtliches Engagement.

29’000 Mitglieder

Die Jubla zählt schweizweit über 29’000 Mitglieder. Davon sind:

20’000 Kinder und Jugendliche, die regelmässig an Gruppenstunden, Scharanlässen und Lagern teilnehmen.

 

9000 Jugendliche

und junge Erwachsene, die sich als Leitungspersonen ehrenamtlich für die Jubla engagieren.

4000 Aus- und Weiterbildungen

In über 140 J+S-Kursen bilden sich jährlich über 4000 junge Leiterinnen und Leiter aus- und weiter.

420 Scharen

Rund 420 Jubla-Scharen (lokale Vereine) bieten schweizweit das Angebot «Freizeitspass und Lebensschule» an und schaffen damit Lebensfreu(n)de pur!

 

400 Lager

Schweizweit nden jährlich über 400 J+S-Lager statt. Sie bilden neben den Aktivitäten unter dem Jahr den Höhe- punkt jeder Jubla-Schar. 

Jungwacht Blauring Schaffhausen - Fäsenstaubstrasse 4 - 8200 Schaffhausen 

E-Mail: ast@jubla.sh - Telefon:  052 625 72 43